Europamittelschule Strasshof

Mittelschule Strasshof

Die Erschließung des Schulareals (11.000m²) für Fußgänger, Radfahrer und Schulbusse erfolgt über eine von einem neu geschaffenen Kreisverkehr abzweigende, noch unbenannte Stichstraße, die zum Parkplatz für Lehrer und zur alternativenergiebetriebenen Heizzentrale führt. Über einen Vorplatz gelangt man zum Schulgebäude.

Ein weiterer Eingang auf das Schulgelände befindet sich etwas näher an der Bahntrasse. Einerseits wird dieser Eingang als Zugang für die Lehrer zum Lehrerbereich und als Anlieferungszufahrt für die Schulküche verwendet und andererseits gelangen auch Einsatzfahrzeuge sowie Vereine und Sportler, die nach Unterrichtsende die Turnsäle und Sportanlagen benützen, über eine siebenprozentige Rampe zu den abgesenkten Turnsälen.

Mittelschule Strasshof

Die Grundidee dieses Entwurfes ist, dass man nicht nur in der eigenen Klasse im Frontalunterricht sein Lehrer- bzw. sein Schülerleben verbringt, sondern durchaus auch klassen- und jahrgangsübergreifend den vorgegebenen Lernstoff sowie Projekte erarbeitet. Um dieser Hierarchie von Schülern, dem Team, der Klasse, dem Jahrgang und der Schule gerecht zu werden, wurde auf Basis der schulinternen Erfahrungen der letzten Jahre ein räumliches Konzept entwickelt.

Die drei Klassen eines Jahrganges werden in einem Cluster mit einem Gruppenraum, einem eigenen Garderobe- und Sanitärbereich und zusätzlich einem zonierten Lern- und Erschließungsgang mit Nischen und Sitzbereichen zur Teamarbeit ausgestattet. Darüber hinaus bieten Foyer, Atrium und ein Bereich für offenes Lernen im Obergeschoß zusätzliche Lernbereiche.

Mittelschule Strasshof

Projektdaten

Auftraggeber: Marktgemeinde Strasshof
Leistungen: Generalplanung
Planung: 2009 – 2013
Ausführung: 2011 – 2013
Herstellungskosten: ca. EUR 11,6 Mio

Bibliothek

Über einen Windfang betritt man das zweigeschossige Foyer, dessen Funktionen die Haupterschließung des Gebäudes, die zur Verfügungstellung von Pausen- und Lernflächen und die zusätzliche Belichtung von innenliegenden Bereichen sind. Südöstlich des Foyers befinden sich sowohl im Erdgeschoß als auch im Obergeschoß jeweils zwei Jahrgangsbereiche, die als eigener Brandabschnitt ausgeführt sind und jeweils ein eigenes Fluchtstiegenhaus aufweisen. Die Jahrgangsbereiche bestehen jeweils aus drei Klassenräumen, einem Gruppenraum, einem zonierten Erschließungs- und Spielgang, Sanitärbereiche und einer als eigener Unterbrandabschnitt ausgebildeten Garderobe. Zwischen diesen Jahrgangsbereichen sind im Erdgeschoss einerseits die Schulküche mit Essensausgabe und Nebenräumen, Personalgarderobe und Arztzimmer sowie das zweigeschossige Atrium mit einem eigenen Fluchtweg ins Freie situiert. Andererseits aber auch ein Personalraum und ein Abstellraum, die beide der Betreuung der Schüler nach Unterrichtsende zugeordnet sind. Im Obergeschoss befindet sich über dem Küchen- und Essensausgabebereich ein flexibel ausgestatteter Bereich, der zum „Offenen Lernen“ genützt werden kann.

Bibliothek Bibliothek